Ausbildung von Besuchshunden in sozialen Einrichtungen

Sonntag, den 24. März 2019, 10 bis ca. 17 Uhr

 

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit den Chancen und Grenzen der hundegestützten Intervention und gehen auf die Unterschiede der verschiedenen Fördermaßnahmen der tiergestützten Arbeit ein, die da sind:

-Hundgestützte Pädagogik
-Hundgestützte Therapie
-Assistenzhund
-Besuchshund in sozialen Einrichtungen

Kleiner Überblick der Theorie:

- Rechtliches
- Hygiene
- Oft genannte Argumente gegen den Einsatz von Hunden in
Einrichtungen - wie begegne ich ihnen?
- Tierschutz - erkennen, ob sich mein Hund noch wohlfühlt.
- Was sollte er können?
- Wie mache ich z.B. einen Eignungstest mit meinem Hund?
- Welpe oder erwachsener Hund?
- Gibt es Rassen, die besonders geeignet sind?
- Charaktereigenschaften des Hundes

Praxisteil Hunde im Besuchsdienst:

- Wie könnte ein Eignungstest aussehen?
- Anregungen/Spiele für Kindergarten, Schule und
Seniorenheim
- Vorstellung geeigneter Requisiten
- Ausbildungsmethoden

- Clickertraining

- Do as I do - soziales Lernen

Das sind in Kurzform die Inhalte der vier Module, die im vierwöchigen Rhythmus stattfinden.
Anzahl Teilnehmer mit Hund: mindestens vier, maximal sechs
Anzahl Teilnehmer ohne Hund: maximal sechs
Kosten mit Hund: 85 € je Modul
Kosten ohne Hund. 50€ je Modul
Verbindliche Anmeldungen und weitere Informationen ab sofort unter striowsky@gmx.de .

 

Voraussetzungen, die die Hunde mitbringen müssen:

  • Ruhiges Verhalten im Beisein anderer Hunde

Setzt weder Euch noch die Hunde unter Leistungsdruck! Jedes Team wird dort abgeholt, wo es steht.

Maximale Teilnehmerzahl: Mit Hund mindestens 4, maximal 6 Teilnehmer, ohne Hund ebenfalls 6 Teilnehmer.

Ich wünsche Euch und Euren Hunden ganz viel Spaß bei dieser neuen Erfahrung!

 

Bitte überweist den Betrag von 85,-€ (50,-€ ohne Hund) bis spätestens 01. März 2019 auf mein per Mail mitgeteiltes Konto!

Erst dann wird der Platz fest reserviert.

Sollten sich zu wenige Teilnehmer anmelden, behalte ich mir vor, das Seminar abzusagen. Selbstverständlich werden dann die Kosten erstattet.

 

 

Haftungsausschluss und Datenschutz